Stacks Image 363
In der Mundhöhle finden sich neben den 3 paar großen bis zu 1000 einzeln verstreute Speicheldrüsen. Sie produzieren den dünnflüssigen bis zähen Speichel welcher für das schlucken und die Verdauung Vorraussetzung ist. Es gibt eine breite Variation von Erkrankungen der Speicheldrüsen. Dies reicht von der Verletzung über die Entzündung mit Steinbildung bis hin zur Tumorentstehung.

Speicheldrüsenchirurgie

Diagnostik:
Auf der Basis einer Krankengesichte und der direkten klinischen Untersuchung, wird eine Röntgenuntersuchng, eine Sonographie bzw. MRT Untersuchung zur Erfassung von Veränderungen des Weichgewebes der Drüsen oder eine Darstellung der Speicheldrüsengänge mittels Injektion von Kontratsmittel in die Ausführungsgänge vorgenommen.

Therapie:
Unser therapeutisches Spektrum reicht von der konservativen Anregung des Speichelflusses (damit die Drüse besser durchspült wird), über die Antibiotikabehandlung bis zur Steinentfernung und der Entfernung der gesamten Drüse. Dabei nutzen wir bei der engen Lagebezeichnung zu vielen Nerven und Gefäßen modernste automatische Nervdedektoren oder ein ultradünnes Endoskop.

  • Speichelflussanregung mit Medikamenten und viel Flüssigkeitszufuhr
  • Verlegung des Ganges mit mikrochirurgischer Präparation des Ganges
  • Endoskopische Steinentfernung mit einem ultradünnen Endoskop um die Entstehung einer Narbe zu vermeiden
  • Speicheldrüsenentfernung mit automatischer Nervdedektion